Ankern – Der Gutegefühleknopf

Ein Schiff setzt seinen Anker, um an einer gewünschten Stelle zu bleiben. Im Modell von NLP werden Anker genutzt, um Gefühlszustände wieder abzurufen. Die NLP-Welt ist voller Anker. Das kann ein Hochzeitsfoto sein, welches gute Gefühle auslöst oder der Gedanke an eine nörgelnde Exfrau, was nicht so gute Gefühle auslöst. Und viele Paare haben das dann mal ausprobiert. Der eine kommt von der Arbeit nachhause und erzählt, was ihm den ganzen Tag alles Schreckliches widerfahren ist. Und dann umarmen sich die zwei erst einmal. Und das brauchen sie nur 4 Tage hintereinander zu machen und am 5.Tag braucht es nur noch die Umarmung und schon fühlen sich beide mies. Das nennen wir kinästhetische Anker. Da stellt sich schon die Frage, was ankere ich denn da so den lieben langen Tag? Für die Esoteriker unter Euch: jetzt bekommt auch das «Gesetz der Anziehung» ein Gesicht, schon bemerkt?

 

Vielleicht könntest Du dies diese Woche mal ausprobieren?

Überprüfe mal in Deinem Alltag, wo und wann Du Menschen aus Deinem Umfeld berührst. Von der Umarmung bis zum Schulterklopfen. Und achte darauf, was Du dabei sagst oder kurz davor gesagt hast. War es positiv oder nicht so positiv?

 

Ganz eine tolle Zeit Dein Libero

Kommentar schreiben

Kommentare: 0