· 

Gleichzeitig gegensätzliche Ansichten für wahr halten?

Ich habe mich so gefreut, endlich diesen Blogartikel für Dich schreiben zu dürfen. Was es für mich so einfach macht, sind Eure tollen Zuschriften und Fragen. Ja, es ist einfach ein tolles Gebiet, in welchem wir uns bewegen, und der Alltag wird eine absolut tolle Spielwiese.

Gerade letzthin kam ich wieder einmal an einem interessanten Punkt vorbei. Wir waren bereits an der Stelle, dass Dein Gehirn den Dingen da draussen Bedeutung gibt. Wir sehen einen Baum und das Gehirn sagt wahlweise «oh Baum, schön!» oder "oh Baum, nicht so schön". Diese Bewertung von Dingen oder Situationen wurde in Deinem Leben, mehr oder weniger unbewusst, aufgrund Deiner Vorbilder geprägt. Ich erinnere mich, dass es eine Zeit in meinem Leben gab, in der ich plötzlich politische Ansichten meines Vaters übernahm und diesen die Bedeutung von "das ist die Wahrheit" gab. Aus heutiger Sicht amüsiere ich mich, denn mit dem Metaprogramm 'Internal' kam mir das in meiner Jugendzeit sehr entgegen. Und die Frage, die wir uns als NLP'ler immer wieder stellen, ist: «was willst Du für wahr halten?». Bei knapp 8 Milliarden Wahrheiten auf diesem Planet kann ich mir ja diejenigen aussuchen, welche mich voranbringen. 

 

Was wir in unseren Seminaren tun, ist letztlich das Gehirn dahin zu trainieren, dass Du es wieder unter Deiner Kontrolle hast. Mein Trainerkollege aus Italien beschreibt NLP als «eine Fähigkeit absichtlich clever zu denken» und den mag ich. Dazu gehört auch die Fähigkeit, gleichzeitig gegensätzliche Ansichten für wahr zu halten. Finde ich die Fasnacht doof? Absolut. Finde ich die Fasnacht super toll? Absolut. Sei fähig, beides für die absolute Wahrheit zu halten und wähle dann diejenige, welche zu Deinen Zielen passt.

 

Wie einfach wird Dein Leben, wenn Du diese Fähigkeiten erlernst? Viel Spass beim darüber Nachdenken.

 

Herzlich Dein Libero

Kommentar schreiben

Kommentare: 0