· 

Hat jemand meine Motivation gesehen?

Libero und ich waren vor einer Weile im Kino. Zuerst haben wir uns zuhause den Trailer auf dem Handy angeschaut. „Naja“, dachten wir, „die Feedbacks von den Leuten ist besser, als der kleine Film.“ Nun, wir haben uns trotzdem auf die Rückmeldungen verlassen und gingen ins Kino. In der Eingangshalle warteten einige Menschen auf Einlass in den Saal und so nutzten wir die Zeit und schauten uns den Trailer nochmals in den TV-Bildschirmen an. Der Film gewann dann doch langsam an Attraktivität. Und manchmal ist es eben doch anders, als erwartet und wir sassen völlig inspiriert und begeistert vor dieser riesigen Leinwand.

 

Nun jetzt zur Strategie. Kennst Du Kinder, die Schularbeiten erledigen sollten und dann viel lieber spielen würden? Ohne Zögern würden sie einfach den Inhalt der Beschäftigung austauschen und wären von jetzt auf 100 völlig motiviert, etwas zu tun. Ich mag das. Das macht Sinn. Und ja, es gibt Situationen, in denen wir tun dürfen, was es zu tun gibt. Zum Beispiel die Steuererklärung ausfüllen und einsenden. Wobei, die kannst Du einem Buchhalter geben und Dich um andere schöne Dinge kümmern ;-) Jetzt, damit Du ab heute wieder motiviert bist, gibt es in der Tat mehrere Möglichkeiten.

 

Du könntest Dir das Ausfüllen der Steuererklärung z. B. zum Spass machen und Dir etwas ausdenken, was das Ganze spielerisch und lustig macht. Du könntest die Film-Musik von „mission impossible“ laufen lassen, denn Du wirst diese Aufgabe natürlich meisterhaft lösen. Oder Dir einen Buchhalter-Hut und eine alte Kasse besorgen, um es ganz nostalgisch zu erledigen. Lass Deiner Fantasie freien Lauf. Alle Handlungen machen in der Tat mit Spass mehr Spass. Als Kind war uns das klar. Wir haben verkehrt rum ins Fernglas geguckt, alles in klein betrachtet, und uns dann einen Spass daraus gemacht, richtig rum reinzuschauen und alles in supergross anzuschauen. Ich erinnere mich an den «Wow-Effekt». J Ja, auch das könntest Du ausprobieren. Oder Du könntest Dir bei jedem Beleg vorstellen, es sei eine Gutschrift und Dir überlegen, wofür Du den Betrag jetzt ausgeben würdest. «Wie schön wäre es…» Eine herrliche Übung, die viel Positives mit sich zieht.

 

Viel Spass mit der Motivation

Herzlichst, Deine Franziska

Kommentar schreiben

Kommentare: 0