Ist NLP manipulativ?

Der hohe Wert der Veränderung

Menschen, welche das Modell von NLP noch nicht kennen oder sich nicht in der Tiefe damit befasst haben, fragen manchmal, ob das Neuro-Linguistische Programmieren™ manipulativ sein.

 

Unsere glasklare Antwort darauf ist: JA, ist es. Wie jedes andere gesprochene Wort auch. Wenn Sie heute Abend zum Beispiel grosse Lust haben, ins Kino oder eine leckere Pizza essen zu gehen, werden Sie mehr oder weniger bewusst, und manchmal auch unbewusst, alles daran setzen, Ihre Mitmenschen zu überzeugen mitzukommen. Das ist Manipulation. Einem Kind zu sagen, dass es mit etwas aufhören soll und Konsequenzen anzudrohen, ist berechnende Manipulation. Wie Dr. Richard Bandler häufig sagt: «Wir manipulieren immer. Du kannst nicht nicht kommunizieren». Bedeutet also, dass unser Gehirn Informationen verarbeitet, so oder so. Und jetzt wird es spannend, denn die positive Absicht im Modell von NLP ist entscheidend. Und wenn wir Menschen helfen können, dass sie sich positiv verändern, ihre Ängste und Sorgen verlieren und ihr Leben geniessen, machen wir damit den Planeten ein grosses Stück besser.

 

Es gibt also sogenannte Grundregeln, welche die Absicht beeinflussen und wir nennen diese im Modell von NLP «Präsuppositionen», also Vorannahmen. Mit solchen Vorannahmen starten Sie als künftig echter NLP'ler. Die Frage, von welcher aus wir also in dieses Abenteuer springen, ist:  «wie wichtig ist es Ihnen schon, dass Sie sich und Ihr Umfeld in eine bessere Welt führen.» Und jetzt wird auch dem grössten Skeptiker bereits klar, dass wir als gutes Vorbild vorgehen dürfen. Deshalb ist das so ein schönes und kraftvolles Modell, welches auf einer Ebene sehr direkt, und sehr indirekt auf einer anderen Ebene, Dein Leben positiv verändert, um aus der Alltagsmühle und dem Stress heraus in eine wunderbar befreite, angstfreie und glückliche Zukunft zu starten.